Themen, Vorträge und aktuelle Meldungen

Immer bestens informiert mit advacon

Filter
Alle Artikel
Vorträge
Aktuelles
Themen
Themen
Aktuelle Meldungen
Vorträge

Controlling im Zeitalter der Industrie 4.0 – Ein Kommentar von Ulrich Preiß

 

Dass sich die Unternehmenswelt gerade rasant schnell und revolutionär verändert ist kein Geheimnis. Die Verschmelzung der physischen und virtuellen Welt, das Fertigen von intelligenten Produkten, das Durchbrechen eingefahrener Geschäftsprozesse, die Implementierung neuer Unternehmens- und Führungskulturen… all diese Dinge werden heute unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst. Einfach gesagt handelt es sich bei der Industrie 4.0 um die „vierte industrielle Revolution“, die von individualisierten Kundenbedürfnissen ausgeht. Sie möchte dynamische und echtzeitgesteuerte Wertschöpfungsketten auf Grundlage digitaler und intelligenter Systeme generieren. Hierfür ist die Vernetzung von allen relevanten Geschäftsinstanzen horizontal als auch vertikal unabdingbar.

Natürlich betrifft diese digitale Transformation auch das Feld des Controllings. Schlagwörter wie Big Data, Internet of Things, Shared Economy oder Predictive Analytics beschäftigen die Controller aktuell. Doch wie werden das Controlling und die Rolle des Controllers in Zukunft konkret aussehen?

Laut einer Studie des WHU Controller Panels von 2017 gehen 37 % der befragten Controller davon aus, dass die Zahl der beschäftigten Controller in Zukunft zurück gehen wird. Nur 16 % erwarten mehr Controllerstellen und 47 % gehen davon aus, dass sich nichts verändern wird. Zahlen, die Skepsis und Angst suggerieren. Doch wurde dem Controlling schon früher fälschlicherweise der Tod prophezeit, beispielsweise um die Jahrtausendwende mit dem Einzug des Internets. Vielmehr sollte darüber nachgedacht werden, was eigentlich die Konsequenzen einer totalen Vernetzung für die Controller sind.

Größere Vernetzung bedeutet größere Datenmengen. Es entsteht ein „Informations-Overload“, dessen Visualisierung und Analyse kaum noch händelbar ist. Die Ansprüche an das Controlling werden sich in Zukunft erhöhen. Um die richtigen Daten aus einer großen Datenmenge zu selektieren und diese in Informationen und verständliche Berichte zu wandeln, benötigt der Controller ein weitreichendes und übergreifendes Geschäftsverständnis. Er nimmt nicht mehr nur die Bewertungs- und Entscheidungsrolle ein, sondern wird auch zum Change-Manager des Unternehmens. Der Controller als Navigator der Big Data!

Die stärkere Vernetzung und die ständige Verfügbarkeit von Echtzeitdaten bieten dem Controller neue Möglichkeiten: Prozesssteuerungen können verbessert und neue Messgrößen bestimmt werden, wie zum Beispiel die Effektivität in der Entwicklung neuer Geschäftsfelder. Das Controlling wird insgesamt transparenter, so können neue Wirkungszusammenhänge aufgedeckt werden. Neuartige Analyseinstrumente und –methoden aus den Bereichen Predictive Analytics oder Data Mining werden die Werkzeugwelt des Controllers ergänzen und ihm neue Themen- und Fragestellungen eröffnen.

Der tatsächliche Arbeitsalltag von Controllern in der Industrie 4.0 lässt sich nicht eins zu eins vorhersehen. Und doch stecken wir schon mittendrin und sollten einmal darüber reflektieren: Wie hat sich mein Arbeitsprozess als Controller bereits verändert? Welche Herausforderungen sehe ich für mich persönlich, welche Erwartungen stelle ich an meine Arbeit in der Zukunft, welche Chancen und Möglichkeiten sehe ich für mein Unternehmen und wie kann ich mich mit meinen Fähigkeiten in diesen Veränderungsprozess einbringen?

Damit Controlling 4.0 einen echten und hohen Mehrwert für das Unternehmen und dessen Mitarbeiter generieren kann, empfiehlt es sich diesen Fragen näher auf den Grund zu gehen. Als advacon-Partner habe ich diesen Change-Prozess schon bei mehreren Unternehmen erfolgreich begleitet und kenne die Schritte zur Best Practice. Industrie 4.0 Aktivitäten werden einen weitreichenden Einfluss auf ihre Unternehmensprozesse und –steuerungen haben. Deshalb gilt es jetzt, den konkreten Einfluss auf das eigene Unternehmen zu analysieren und den individuellen Anpassungsbedarf frühzeitig zu identifizieren, um die zukünftigen Handlungsfelder und -optionen aufzuspannen. Nur so können wir dem bevorstehenden Wandel aktiv begegnen und wettbewerbsfähig bleiben. Gerne können Sie mich zu diesem Thema ansprechen.

Lasst uns den Aufbruch positiv begrüßen und aktiv teilhaben an dieser spannenden Zeit. Denn wie Henry Ford, der Gründer von Ford, damals sagte: „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt, schnellere Pferde.“

Ulrich Preiß

Fon: +49 6441 20999-0
Fax: +49 6441 20999-29
E-Mail: preiss.u@advacon.eu



Artikel schließen

Industrie 4.0: Ein Plädoyer für MINT

  Die aktuellen Entwicklungen in der verarbeitenden Industrie sind ganz …

Mehr erfahren

Erfolgreich Wirtschaften durch eine gute Unternehmensorganisation

  Die Organisation eines Unternehmens benötigt Praxiserfahrung und eine Menge …

Mehr erfahren

Unternehmensnachfolge: Vertrauen ist der Schmierstoff für den Erfolg

Norbert Müller als Experte im Praxishandbuch für Unternehmensnachfolge   Im …

Mehr erfahren

advacon value tipp: In 6 Schritten zu einer gelungenen Kommunikation

Warum verstehen wir uns häufig so schlecht, obwohl wir doch …

Mehr erfahren

Modul Controlling 4.0

Wie kann ein Unternehmen heute erfolgreich und nachhaltig digitalisiert werden? …

Mehr erfahren

advacon sucht…

Für einen unserer Kunden im Raum Mittelhessen sucht advacon zum …

Mehr erfahren

Interview mit den Finanzexperten von advacon

  Mein Name ist Dominik Neul. Als Dualstudent bei StudiumPlus …

Mehr erfahren

Norbert Müller ist Ehrensenator der TH Mittelhessen

Seit 2012 ist Norbert Müller Vorsitzender des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien, …

Mehr erfahren

Erst nachdenken – dann digitalisieren!

Heerscharen von IT-Beratern tummeln sich momentan in Geschäftsführungsetagen und begeistern …

Mehr erfahren

„China goes digital“ – mit extremen Auswirkungen für Deutschland!

Die deutsche Industrie wird derzeit aus vielen Richtungen bedroht: Der …

Mehr erfahren

In 54 Stunden zum eigenen Startup

Vom 25.-27. Mai 2018 findet wieder das Startup Weekend Mittelhessen …

Mehr erfahren

Der advacon Service Chancen Check: Die große Chance für profitables Wachstum

  Der Ausbau des industriellen Service-Angebotes bietet eindeutig noch große Chancen …

Mehr erfahren

So gelingt Ihr Unternehmensverkauf: 5 advacon value tipps

In Deutschland werden jährlich viele tausend Unternehmen verkauft. Ob es …

Mehr erfahren

Sehr gutes Kundenfeedback für unsere wertsteigernde Unterstützung im Bereich Service

  Die ESSMANN GROUP entwickelt, produziert und vertreibt seit über …

Mehr erfahren

Der Schlüssel zur Steigerung der Kundeneffizienz

  Bei vielen Unternehmen sind die Anforderungen einer veränderten Kundenorientierung …

Mehr erfahren

Podcast: China-Experte Achim Rink über Verhandlungstaktiken im Einkauf mit chinesischen Partnern

Die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft ist ein modernes Wirtschaftswunder. Unternehmen …

Mehr erfahren

Die Region stärken – advacon ist Mitglied im Verein Mittelhessen

Mittelhessen: Das sind fünf Landkreise, drei Oberzentren, drei traditionsreiche Hochschulen, …

Mehr erfahren

Der advacon Compliance Quick Check: Finanzieller Mehrwert und langfristiger Wettbewerbsvorteil

  Compliance-Konformität schafft einen finanziellen Mehrwert und sichert langfristig Vorteile …

Mehr erfahren

advacon Team: Jetzt in einem wichtigen Themenfeld kompetent verstärkt

  Es sind die Mega-Trends der Digitalisierung und Globalisierung, mit …

Mehr erfahren

Hier passieren massive Fehlinvestitionen:

  Ganz verborgen, oft peinlich,                         bis zu 50 …

Mehr erfahren

advacon im Social Web

Seit August präsentiert sich advacon auch in den sozialen Medien, …

Mehr erfahren

„Erfolg mit Werten – Führungskräfte setzen Impulse“

  So lautet der Titel eines neuen Buchs, in dem über …

Mehr erfahren

Externe Revision – das wirkungsvolle Instrument der Risikominderung

  Die Globalisierung bietet Chancen, setzt neue Standards – erhöht …

Mehr erfahren

Wie die Digitalisierung das Management verändern wird

„Die Digitalisierung soll dem Menschen dienen und nicht der Mensch …

Mehr erfahren

Globales Netzwerk von advacon wächst weiter

Das globale Netzwerk der advacon GmbH & Co. KG aus …

Mehr erfahren

So gelingt der 4.0 Wandel im Unternehmen

  Dies ist die Zeit großer Veränderungen: Die 4. industrielle …

Mehr erfahren

Der rechtzeitige Unternehmenscheck – ein Muss!

  In Hemingways Roman „Fiesta“ wird Mike Campell gefragt, auf …

Mehr erfahren

Monika Kreiling verrät die wichtigsten Knigge Regeln im Business

  Gute Umgangsformen sind immer ein Thema, wenn es um …

Mehr erfahren

Positives Kundenfeedback der Ipsen International GmbH

  Ipsen ist ein international tätiges Unternehmen im Bereich der …

Mehr erfahren

Industrie 4.0 – Für die Zukunft gerüstet sein

Norbert Müller begrüßt 300 interessierte Führungskräfte bei der Implusveranstaltung in …

Mehr erfahren

Sehr gutes Feedback für Monika Kreiling für das Seminar „Professionelle Assistenz“

Am 29. und 30. September 2014 hat Monika Kreiling bei …

Mehr erfahren

Controlling im Zeitalter der Industrie 4.0 – Ein Kommentar von Ulrich Preiß

  Dass sich die Unternehmenswelt gerade rasant schnell und revolutionär …

Mehr erfahren

„Deutscher Mittelstand tritt bei Innovationen auf die Bremse“

Ein Kommentar von Norbert Müller zur VDI Nachricht vom 06. …

Mehr erfahren

Chancen in Zeiten konjunktureller Windstille

Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Flaute ist es wichtig, die immer …

Mehr erfahren

Monika Kreiling zeigt wie Sie Zeitfresser vermeiden

6 Tipps „Zeitfallen“ zu vermeiden Sie haben viele Namen und …

Mehr erfahren

Norbert Müller begeistert die Besucher des Wetzlarer Unternehmenstages

„Der Wetzlarer Unternehmertag lädt jedes Jahr herausragende Unternehmerpersönlichkeiten ein. Wir …

Mehr erfahren

„Keine Furcht vor China: Interdisziplinarität führt zu Innovationsvorsprung“

Die Fachzeitschrift Produktion veröffentlichte am 01. Juli 2015 einen Gastkommentar …

Mehr erfahren